Einige unbequeme Wahrheiten zum Thema „Flüchtlinge“

Einige unbequeme Wahrheiten zum Thema „Flüchtlinge“

- In der Stadtverordnetensitzung vom 26. Februar 2015 hat der Stadtverordnete Patrick Schenk (Freie Wähler - Bürger Für Frankfurt FW/BFF) zu einem Antrag der Koalition von CDU und Grünen zum Thema „Flüchtlinge“ eine Rede gehalten, die Folgen hatte: Die linksextreme Stadtverordnete Jutta Ditfurth bezeichnete Herrn Schenk in ihrem nachfolgenden Redebeitrag als „völkischen Rassisten“. [weiterlesen]

Bunt? Nein: Knallrot!

Bunt? Nein: Knallrot!

- „Blockupy“, der Name ist Programm, begann schon am frühen Morgen des 18. März 2015 mit einer Gewaltorgie, wie sie Frankfurt bisher noch nicht erleiden musste. Vom Westend aus, wo ein Privatauto in der Myliusstraße abgefackelt wurde, breiteten sich die Gewaltexzesse linksextremer Krimineller über die Zeil bis ins Ostend Richtung EZB aus. [weiterlesen]

 Resolution und Sonderausschuss zum 18. März beantragt

Resolution und Sonderausschuss zum 18. März beantragt

- Weder die Öffentlichkeit noch die Politik darf nach dem geplanten und brutal durchgeführten linksextremen Gewaltexzess in Frankfurt am 18. März 2015 zur Tagesordnung übergehen. Wenn das, was an diesem „Schwarzen Mittwoch“ geschehen ist, sich nicht wiederholen soll, müssen die Ursachen und der Verlauf der Ereignisse ebenso umfassend geklärt werden wie die rechtlichen und politischen Verantwortlichkeiten für die unzähligen Rechtsbrüche benannt werden. [weiterlesen]

Politisches Versagen an Frankfurts „Schwarzen Mittwoch“

Politisches Versagen an Frankfurts „Schwarzen Mittwoch“

- Im Wissen und Bewusstsein der schon am frühen Vormittag angerichteten Terroraktionen linksextremistischer Täter aus dem In- und Ausland sagte der hessische Wirtschaftsminister Al-Wazir (Grüne) bei dem kurzen Festakt zur Eröffnung des neuen EZB-Gebäudes im Frankfurter Ostend: „Heute ist ein guter Tag für die EZB und für Frankfurt/Rhein-Main“. [weiterlesen]

weitere Meldungen

Unsere Heimat Frankfurt

Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. George Orwell

Die Stadtverordneten der Freien Wähler

Wolfgang Hübner
Wolfgang Hübner - Fraktionsvorsitzender
Patrick Schenk
Patrick Schenk - Stadtverordneter
Martha Moussa
Martha Moussa - Stadtverordnete
Mathias Mund
Mathias Mund - Stadtverordneter
Roland Beck
Roland Beck - Stadtrat

Freie Wähler auf Facebook